Tischreservierungen für’d Wiesn 2017 bei einigen Festwirten ab jetzt möglich!

Liebe Leute,

ab jetzt ist es wieder möglich, Tische für das 184. Münchner Oktoberfest zu reservieren. So gemütlich wie letztes Jahr, als man einfach noch so einen Platz ergattern konnte, ist es – wahrscheinlich und hoffentlich – nicht mehr (dies hatte ja mit dem Amoklauf im OEZ zu tun, welcher so einigen Münchnern und Touristen den Spaß am Fest genommen hatte). Es werden wohl wieder einige Millionen Besucher werden, und es ist wie immer: Der, der früh bucht, kommt meistens rein.

Bei folgenden Zelten können Sie jetzt Ihre Tische resverieren:

Winzerer Fähndl: https://www.winzerer-faehndl.com/tischreservierung.html

Pschorr-Bräurosl: E-Mail an info@braeurosl.de

Marstall (ab März): http://www.marstall-oktoberfest.de/reservierung.htm

Weinzelt: http://www.weinzelt.com/de/reservierung.php

Ochsenbraterei (ab Februar): E-Mail an info@ochsenbraterei.de

Schützen-Festzelt: http://www.schuetzen-festzelt.de/de/reservierungen/

Schottenhamel (ab Ende Februar): http://festhalle-schottenhamel.de/de/reservierung/reservierung

Löwenbräu-Festhalle (ab 8. März): E-Mail an mail@loewenbraeuzelt.de

Schmankerl für die Bewohner Münchens
Wer seinen Hauptwohnsitz in München hat, ist in Sachen Miete und Lebenskosten meist jemand, der benachteiligt ist, weil es so teuer ist. Die liebe Stadt München möchte dieser und anderer Lebensungerechtigkeiten vorgreifen und ermöglicht es, Münchnern über das München-Kontingent Plätze zu reservieren. Humbug rentiert sich übrigens nicht: Personalausweisdaten werden bei Abholung der Resverierungskarten abgefragt.

Herzlichst
Beppo Brenzinger